Vorstand

Mitglieder

DR. SAMY GLEITMAN

Vorsitzender des Vorstandes

Diplom-Kaufmann, Diplom-Soziologe

Unternehmer

 

 

Ich leite seit über 15 Jahren die Deutschen Freunde des Tel Aviv Museum of Art e.V., weil ich gerne Israel unterstütze  und einen positiven Beitrag für das deutsch-israelische Verhältnis leisten möchte.

DR. JACK SCHIFFER

Stellvertretender Vorsitzender 

Rechtsanwalt und Steuerberater

Ich engagiere mich für TAMAD, weil Kinder unsere Zukunft sind. Ich bin von der Idee unseres Kinderfriedensprojekts und von dessen engagierter Durchführung durch das Tel Aviv Museum of Art in zahlreichen Workshops voll überzeugt.

HÉLÈNE E. GLEITMAN

Diplom-Psychologin, psychologische Psychotherapeutin

 

 

Ich engagiere mich seit vielen Jahren als Vorstandsmitglied für TAMAD e.V., da ich überzeugt bin das Bildungsvermittlung über die Kunst ein idealer Weg ist um die Kommunikation zwischen den Kulturen zu fördern, Vorurteile abzubauen und gegenseitige Toleranz zu erleben. Von Anfang an hat mich das kunstpädagogische Programm für Kinder am Tel Aviv Museum of Art begeistert. Unser Kinderfriedensprojekt „The Art Road to Peace“ ist eine kreative und sinnvolle Initiative um das Zusammenleben von arabischen und jüdischen Kindern in Israel ein stückweit entspannter zu gestalten. Ein weiteres Anliegen ist mir die Beziehung zwischen der deutschen und israelischen Kunstszene zu intensivieren, wofür die Galerie der deutschen Freunde steht, auf die wir sehr stolz sind.

ANGELA VON KOBLINSKI

Bankkauffrau, Magister Artium

 

Ich engagiere mich bei TAMAD, weil ich als Christin mit israelischer Verwandtschaft auch einige Jahre in einem islamischen Land gelebt habe, und ich unsere Kinderfriedensprojekte als einen essentiellen Schritt für ein friedliches Miteinander in Israel betrachte, um Barrieren abzubauen und Vorurteile zu ändern.

MARIA MORITZ

Leitung Berlin-Komitee

Freiberufliche Tätigkeit im Kunstbereich

 

Besonders wichtig ist mir der Frieden in Israel und der Kampf gegen Antisemitismus. Deshalb setze ich mich aktiv dafür ein. Gerade der Deutsche Freundeskreis schafft dazu die

beste Verbindung zwischen Kunst und Kinderfriedensprojekt eine Brücke zu bauen. In den Kindern steht unsere Zukunft, um hoffentlich im Nahen Osten Frieden zu erreichen.

KATRIN STOLL

Unternehmerin

 

 

In meiner Arbeit als geschäftsführende Gesellschafterin des Münchener Kunstauktionshaus NEUMEISTER wird es mir tagtäglich bewusst, wie sehr unsere Kunst und Kultur von einem internationalen und multikulturellen Austausch lebt. Es ist wichtig, dass wir einen internationalen Dialog zwischen den Kulturen ermöglichen und fördern. Deshalb ist es mir eine Herzensangelegenheit meiner gesellschaftlichen wie auch sozialen Verantwortung nachzukommen und mich für TAMAD zu engagieren.

DR. ANGELIKA STURNY

Diplom-Psychologin


Ich engagiere mich in meiner Vorstandsfunktion für das Kinderfriedensprojekt "The Art Road to Peace", in der Hoffnung einen kleinen Beitrag zum Frieden in Israel beizutragen.  Ganz besonders liegen mir dort die Kinder am Herzen.

Ich hoffe, die Kinderkunstprojekte am Tel Aviv Museum of Art tragen dazu bei, eine emotionale Brücke zwischen den jüdischen und arabischen Kindern herzustellen, damit Toleranz, Verständnis sowie ein stärkeres Miteinander wachsen kann.

© Deutsche Freunde des Tel Aviv Museum of Art

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Clean